Wolfgang David
Jahrgang 1948. Studium der Kulturwissenschaften und Soziologie in Leipzig. Promotion. Lehrtätigkeit an der Humboldt-Universität zu Berlin, der Komensky-Universität Bratislava und der Hochschule für Bildende Künste Dresden. Zwischendurch Museumsdirektor in Anklam. Studienreisen mit Literatur- und Archivrecherchen zu Romanprojekten über deutsche und europäische Geschichte.
1991 – 2004 Regionalvorsitzender des VS
1995 – 2003 stellv. Vorsitzender des Sächsischen Literaturrates.
Mitglied im „Verband deutscher Schriftstellerinnen und Schriftsteller (VS)“ sowie im „Exil-P.E.N. Zentrum für Schrifstellerinnen und Schriftsteller im Exil deutschsprachiger Länder“.
Freier Autor: Roman, Kulturpublizistik, Essay, Hörspiel. Lebt in Dresden

Veröffentlichungen:
Bendgens Frauen oder Prüfungen ohne Testat. Roman. Mitteldeutscher Verlag. Halle/S. 1980, 3. Aufl. 1988
Furcht vor Amseln. Hörspiel. Rundfunk der DDR. U 1983
Hund unterm Tisch? Essay zur Literaturkritik. Mitteldeutscher Verlag Halle/S. 1985 (Förderpreis des Literaturinstitutes Leipzig)
Brennaburg. Historischer Roman. Verlag Neues Leben Berlin 1991. Taschenbuchausgaben bei Bastei Lübbe Bergisch Gladbach 1995 und 1997

Schwerpunkte: Historische Romane, Zeitgeschichtliche Romane, Essays

Veröffentlichungen im SALON LiteraturVERLAG:
> Der bleiche Tod der Sarazenen
Historischer Roman.
"... Ein historischer Roman, wie er trefflicher, spannender, lehrreicher und lesegenüsslicher zugleich kaum sein könnte....Ja, es gibt neben all den leichtfüßigen Hebammen und Wanderhuren noch andere, gewichtigere Mittelalterromane. „Der bleiche Tod des Sarazenen“ ist dafür ein ausgesprochen gelungenes Beispiel." (Sächsische Zeitung).
links> Alle Rezensionen (am Ende der Buchbeschreibung).
links> Leseprobe.
Auch als E-Book erhältlich.


Der Verlag

 

 

Literatur öffnet Horizonte. Verleihen wir den Gedanken Flügel. In diesem Sinne steht der SALON LiteraturVERLAG für anspruchsvolle, kritische Literatur mit geschichtlich und gesellschaftlich relevanten Bezügen.

So erreichen Sie uns

SALON LiteraturVERLAG
Volkartstr. 2c, 80634 München
Tel. 089-589 27 615, Fax 089-589 27 616
@: salonline@salonline.de

Pressearbeit, Marketing
Kerstin Harder-Leppert
@: presse@salonliteraturverlag.de

 
 
Back to top