Ploetzliche Hunde

Volles Haus, tolle Musik mit Wolfgang Peyerl am Schlagzeug und Alex Haas am Kontrabass und eine herrliche, stimmungsintensive Autorin Tania Rupel Tera. Gemeinsam verzauberten die drei Künstler am 7.1. das Literaturhaus. Wortgewaltig und dicht die Texte von Tera, virtuos die musikalisch eingeflochtenen Motive der beiden Musiker. Es war ein echter Genuss. Plötzliche Hunde - sie haben großartig gebellt!

Gaby dos Santos, Leiterin der Künstlervereinigung jourfixe-muenchen.de schrieb dazu: "Bei der gestrigen Buchpräsentation im Münchner Literaturhaus hat uns alle einmal mehr die Wortgewalt der Literatin und Malerin Tania Rupel Tera gefesselt, die ihr neues Buch "Plötzliche Hunde" vorgestellt hat, an dem mich der besondere Blick der Autorin auf die "Dinge des Lebens" immer wieder überrascht und der ganz eigene, teils lakonisch provokante und dann wieder liebevolle Tenor, mit dem sie ihre Beobachtungen kommentiert. Durch die Bildhaftigkeit der Sprache wirkt das Erzählte beinahe surreal, bis eine erneute Wendung im Text einen auf die Tatsache zurück wirft, dass hier die Rede von ganz normalen Leben ist. Leider? Zum Glück?"

Hier einige Impressionen von der Veranstaltung.

web-DSC03574.jpg
web-DSC03574.jpg
Plötzliche Hunde von Tania Rupel Tera
« 1 of 17 »



ggoergey prima primissima 7 12 2018Der SALON LiteraturVERLAG gratuliert seinem prominenten Autor Gábor Görgey. Gestern, 7.12., erhielt er den renommierten und beliebten Prima Primissima-Preis im Bereich Literatur. Insgesamt wurden zehn Kategorien prämiert.


Den Bericht in ungarischer Sprache finden Sie hier >>

Alle Informationen zu Gábor Görgey finden Sie hier >>

Im SALON LiteraturVerlag wurde von Görgey Gábor dessen fünfbändige Hauptwerk "Der letzte Bericht von Atlantis" in seinen Einzelbänden übersetzt und veröffentlicht.
Die Pentalogie ist "eine Korrosions- und Evolutionsgeschichte von den Dreißigern bis in die Neunziger Jahre", wie die Jury in der Preisvergabe beschreibt.


Der Prima Primissima-Preis wurde 2003 von Sándor Demján gegründet, dem Vorsitzenden des Landesverbands der Unternehmer. Seit seiner Gründung ist diese Auszeichnung landesweit sehr beliebt und genießt breite Anerkennung. Durch den Preis wollen die Gründer und Unternehmer ihre Verantwortung für die Entwicklung der Gesellschaft, für die Unterstützung der prominenten Vertreter der Kultur, der Wissenschaften und der Künste Ungarns ausdrücken.

 

Wir gratulierem unserem wunderbaren Autor von ganzem Herzen und wünschen ihm noch viele weitere Erfolge!

 

atlantis5 

In deinem Kopf lres 500pxSo nah liegen Licht und Schatten, Himmel und Hölle beieinander: Zwei Paare, die in ihrer Liebe gefangen sind, zwei Kinder – und eine verhängnisvolle Verbindung. Das Leben von Dominik, Iris, Luke und das von Cord, Mareika, Zita nimmt höchst unterschiedliche Wege – aber das Schicksal braucht nur einen Augenblick, um sie miteinander zu verbinden. Dominik verliert Iris bei einem schrecklichen Unfall, Cord und Mareika reiben sich in zermürbenden Streitereien auf, die Kinder Luke und Zita flüchten ins eigene Leben. Als Cord und Mareika Salsa lernen, um ihre Ehe zu retten, begegnen sie Dominik, der nach Iris‘ Tod allein lebt. Dominik verliebt sich hoffnungslos in Mareika. Und sie? Spielt sie nur mit ihm? Luke und Zita finden als junge Erwachsene ihr gemeinsames Glück in Paris. Da taucht Iris Geist bei Dominik auf und drängt ihn, den Kontakt zu seinem Stiefsohn wieder aufzunehmen. Denn es gibt etwas, das noch aufgelöst werden muss. Etwas, das vor langer Zeit geschehen ist …

Einfühlsam, spannend und kurzweilig zieht Zoe Schreiber den Leser in den Bann dieser eng miteinander verwobenen Schicksale. Ein Roman, der den Bogen spannt vom Himmel der Liebe, dem langsamen Abgleiten des Glücks in Gewalt, den Geistern in unserem Kopf bis zur Frage nach den Tabus.

Preis ab 1. Nov. 2018: 22,50 EUR

Titel: In deinem Kopf,Beziehungsroman
ISBN/EAN: 9783947404100
Seitenzahl: 429; Format: 21 x 13,5 cm
Produktform: Hardcover, Schutzumschlag, Lesebändchen, Einband Surbalin, Rückenprägung

Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

 

 

Der Verlag

 

 

Literatur öffnet Horizonte. Verleihen wir den Gedanken Flügel. In diesem Sinne steht der SALON LiteraturVERLAG für anspruchsvolle, kritische Literatur mit geschichtlich und gesellschaftlich relevanten Bezügen.

So erreichen Sie uns

SALON LiteraturVERLAG
Volkartstr. 2c, 80634 München
Tel. 089-589 27 615, Fax 089-589 27 616
@: salonline@salonline.de

Pressearbeit, Marketing
Kerstin Harder-Leppert
@: presse@salonliteraturverlag.de

 
 
Back to top