978 3 947404 06 3 lresDie Vorbereitungen für den Text- und Bildband "Archipel" waren aufwendig. Gemeinsam mit Layouter Sven Lindhorst-Emme ((https://lindhorst-emme.de) und den Autoren des Buchs, André Körner (Texte) und Philip Frowein (Bilder) wurden alle Schritte sorgfältig abgewogen. Die Wahl des Papiers, das sowohl dem Anspruch an die künstlerisch anspruchsvollen Bilder Philip Froweins als auch der Textgestaltung gerecht werden sollte, die Wahl des Umschlagspapiers, bei dem wir uns für das Papier Surbalin der Spezialpapierfirma Peyer entschieden - dies alles sorgte dafür, dass der Erscheinungstermin für "Archipel" sich bis Ende Mai hinauszögerte.

Um was es geht?
Archipel ist ein Abenteuerbuch. Es bietet eine Odyssee durch das Mit– und Nebeneinander verschiedener Lebenswelten im deutschsprachigen Raum. Portraits, Reportagen und Bildstrecken von Menschen und Orten bilden die Stationen dieser Reise und die Inseln dieses Archipels.

Es hat sich gelohnt:
Ab sofort ist "Archipel" erhältlich - über den Verlag, in ein/bis zwei Wochen über alle Buchhandlungen.
Vorzugspreis bis 30. Juni 2018: 25,00 EUR
Regulärer Preis ab 1. Juli 2018: 39,00 EUR

Alle Informationen zum Buch >>
Vorschau als PDF >>

Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

 

KONTURENKARTE A7 1 1000px

Der SALON LiteraturVERLAG nimmt an der ersten Buchmesse für unabhängie Verlage teil. Die Veranstalter schreiben: "Unabhängige Verlage sind das Rückgrat der vielfältigen deutschsprachigen Verlagslandschaft. Wir freuen uns, 16 der besten Verlage in Ulm vorzustellen. Lernen Sie die Verleger kennen, kaufen Sie schöne Bücher und genießen Sie die hochwertige Literatur der „Independents“!"

Der SALON LiteraturVERLAG präsentiert am 28.4. 2018 seinen wunderbaren Autor Jörg Neugebauer mit dem aktuellen Buch "Wien. Nacht", eine Erzählung nach den Motiven Sigmund Freuds. Mehr Infos zum Buch: @http://salonliteraturverlag.de/index.php/buecher/neuerscheinungen/product/76-wien-nacht
Link zum Programm der Konturen: @http://literatursalon.net/konturen-28-29-april-2018/

Lesung mit Jörg Neugebauer: Samstag, 28. April 11:00 – 18:00 im Museum Villa Rot, Schlossweg 2, 88483 Burgrieden
:: 14 Uhr: Buchvorstellung Jörg Neugebauer: Wien. Nacht. Eine Erzählung nach Motiven aus der Biografie Freuds

Weiteres Programm: Sonntag, 29. April 10:00 – 17:00 in der Museumsgesellschaft Ulm e.V., Neue Straße 85, 89073 Ulm

13.4.2018 I Musikalische Lesung mit brasilianischer Live-Musik

Wir freuen uns, dass unser Autor Ruprecht Günther ins Kulturhaus Milbertshofen zur Lesung und Präsentation seiner beiden Bücher "Im Zeichen der Götter" und "Zwischen Sternen und Schutt" eingeladen wurde.

Mit "Im Zeichen der Götter" wird der Leser in die afro-brasilianische Welt Bahias, das Leben in den Favelas und die geheimnisvolle Naturreligion "Candomblé" entführt. Es geht um einen aus der Bahn geratenen Detektiv, eine seltsame Entführung, eine kriminelle Jugendbande, Verrat und Rache.

Ruprecht Günther stammt aus München, lebt aber als Autor und Fotograf in Salvador da Bahia. In den letzten Jahren hat er einige Romane veröffentlicht.

Passend zu dem Roman erschien im Mai 2016 der Fotoband "Zwischen Sternen und Schutt" - ein Buch über Salvador und Bahia aus der Sicht der "einfachen Leute". Die Kapitel werden eingeführt von drei erklärenden Essays.Begleitend zur Lesung wird Musik sowie eine Bildershow über Salvador da Bahia gezeigt.


bahia x1000Ruprecht Günther "Im Zeichen der Götter" / "Zwischen Sternen und Schutt"

Freitag, 13. April, 19 Uhr; Saal 0.01
Künstler Ruprecht Günther; brasilianische Live-Musik
Eintritt 6 €

Anmeldung und Vorverkauf beim Veranstalter:
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
vormittags Mo - Do 089/35 65 68 29 und in den Vorverkaufsstellen
Link zur Ankündigung im Kulturhaus Milbertshofen

 

Der Verlag

 

 

Literatur öffnet Horizonte. Verleihen wir den Gedanken Flügel. In diesem Sinne steht der SALON LiteraturVERLAG für anspruchsvolle, kritische Literatur mit geschichtlich und gesellschaftlich relevanten Bezügen.

So erreichen Sie uns

SALON LiteraturVERLAG
Volkartstr. 2c, 80634 München
Tel. 089-589 27 615, Fax 089-589 27 616
@: salonline@salonline.de

Pressearbeit, Marketing
Kerstin Harder-Leppert
@: presse@salonliteraturverlag.de

 
 
Back to top